dcsimg

Ricciaceae ( German )

provided by wikipedia DE
 src=
Dieser Artikel bezeichnet eine Pflanzenart. Zum antiken Ort Ricciacum, heute Ritzig oder Rëtzeg in Luxemburg, siehe Dalheim (Luxemburg)
 src=
Riccia minima, Illustrations

Die Ricciaceae sind eine Familie der Lebermoose und werden dort in die Ordnung Ricciales gestellt.

Merkmale

Der Thallus besitzt zwar Atemhöhlen, in der Regel aber keine Atemöffnungen. Der Thallus ist gegabelt und wächst meist rosettenförmig. Das Assimilationsgewebe besteht aus pfeilerartigen Zellschnüren. Diese enden oben in einer großen mamillenartigen Zelle. Das Grundgewebe ist aus einheitlichen, gleichartigen Zellen aufgebaut. Die untere Schicht ist chlorophyllfrei. Die ansonsten für die thallosen Lebermoose typischen Ölzellen fehlen, bzw. sind nur bei Ricciocarpos vorhanden.

Die Geschlechtsorgane (Gamentangien) sind in den Thallus eingesenkt. Sie öffnen sich nach außen, sodass die Befruchtung durch einen Wasserfilm auf der Thallusoberfläche erfolgen kann. Auch das Sporogon verbleibt im Thallus, da es weder Fuß noch Stiel (Seta) besitzt. Die Sporen werden erst beim Zerfall des abgestorbenen Thallus frei. Elateren fehlen.

Systematik

Die Familie enthält nur zwei Gattungen[1]:

Schwestertaxon der Ricciaceae ist die monotypische Familie Oxymitraceae.[1]

Literatur

  • Jan-Peter Frahm: Biologie der Moose. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg und Berlin 2001, S. 41f. ISBN 3-8274-0164-X
  • Jan-Peter Frahm, Wolfgang Frey, J. Döring: Moosflora. 4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage (UTB für Wissenschaft, Band 1250). Ulmer, Stuttgart 2004, ISBN 3-8001-2772-5 (Ulmer) & ISBN 3-8252-1250-5 (UTB)

Einzelnachweise

  1. a b Wolfgang Frey, Eberhard Fischer, Michael Stech: Bryophytes and seedless Vascular Plants. In: Wolfgang Frey (Hrsg.): Syllabus of Plant Families - A. Engler's Syllabus der Pflanzenfamilien. 13. Auflage. Band 3. Borntraeger, Berlin/Stuttgart 2009, ISBN 978-3-443-01063-8, S. 34–35.
 title=
license
cc-by-sa-3.0
copyright
Autoren und Herausgeber von Wikipedia
original
visit source
partner site
wikipedia DE

Ricciaceae: Brief Summary ( German )

provided by wikipedia DE
 src= Dieser Artikel bezeichnet eine Pflanzenart. Zum antiken Ort Ricciacum, heute Ritzig oder Rëtzeg in Luxemburg, siehe Dalheim (Luxemburg)  src= Riccia minima, Illustrations

Die Ricciaceae sind eine Familie der Lebermoose und werden dort in die Ordnung Ricciales gestellt.

license
cc-by-sa-3.0
copyright
Autoren und Herausgeber von Wikipedia
original
visit source
partner site
wikipedia DE